Neubau Feurwehrgerätehaus Ettlingen

  • Planung und Ausführung: 2007-2011
  • Bauherr: Stadt Ettlingen

Auf dem dreieckförmigen Grundstück an der Hertzstraße entsteht basierend auf Grundlage des Architekturwettbewerbs, jedoch nun mit einem reduzierten Raumprogramm, das neue Feuerwehrgerätehaus der Stadt Ettlingen.

Der T-förmige Baukörper gliedert sich in Fahrzeughalle, Funktionsgebäude und Turm. Gegenüber den vorangegangenen Planungen steht in der vorliegenden Planung die Minimierung des Kostenrahmens im Vordergrund, bei gleichbleibenden feuerwehrspezifischen Anforderungen.

Um sowohl den ruppigen Alltagsbedingungen, energetischen und schalltechnischen Erfordernissen als auch der Forderung nach einer ökonomischen Bauweise Rechnung zu tragen, wird die Primärkonstruktion als veredelter Rohbau in Stahl und Stahlbeton mit Sichtbetonqualität ausgeführt. Diese „rohen“ Materialien kontrastieren mit Bauteilen aus Holz und geben so dem Bauwerk die z.B. auch für das Vereinsleben notwendige Wärme.

Im Vordergrund der Projektplanung stand die Energieeffizienz.

Trotz minimierten Kostenrahmen werden folgende energetische Maßnahmen realisiert:

- Pellet Heizsystem Grundlast, Gas für Spitzenlast

- zentrale Lüftungsanlage mit hocheffiziente WRG

- Fotovoltaikanlage auf dem Funktionsgebäude

- Warmwasserbereitung in Frischwassertechnik

- Hochwärmegedämmte Gebäudehülle mit Dämmung unterhalb der Bodenplatte aus Recycling Glasschaumschotter, Gründachausbildung, außenliegender Sonnenschutz (sommerlicher Wärmeschutz)

- Die Werte der EnEV  2009 werden deutlich unterschritten